Wichtige Hinweise u. Datenschutz - kogl-dill.de

Datenschutz nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
im Kreisverband Dillenburg, für Obstbau-,
Garten- und Landschaftspflege e.V.
(KOGL-Dill e.V.)

 

Allgemeine Hinweise
Nachfolgend möchten wir Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Webseite informieren. Wir behandeln personenbezogene Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung und der gesetzlichen Vorschriften grundsätzlich vertraulich. Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst. Wenn Sie unsere Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir diese nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Eine Datenübertragung im Internet kann z.B. bei E-Mail-Kommunikation Sicherheitslücken aufweisen Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht möglich ist.

Zweck und Grund der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsgemäßen Leistungen.
Im Übrigen verarbeiten wir die Daten von betroffenen Personen gem. Art. 6 Abs. 1 DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.
Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Vereinsbeiträge oder sonstige Leistungen oder Produkte anbieten auch
Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

 

Einwilligung

Datenerhebung bei Beitritt.

Ein Verein darf beim Beitritt eines Mitglieds die personenbezogenen Daten erheben, die er für die Begründung und Durchführung des Vereinsverhältnisses benötigt. Die erforderlichen Daten sind in dem Beitrittsformular festzulegen und entsprechend zu kennzeichnen. Bei den nicht erforderlichen Daten bleibt es dem jeweiligen Mitglied selbst überlassen, ob es die Angaben machen möchte oder nicht.

So kann die Angabe des Geburtstages für die Zuordnung einer Person zu den Bereichen Kinder, Jugend oder Senioren im KOGL-Dill e.V. wichtig sein.

Die Kennzeichnung der E-Mail-Adresse als Pflichtfeld ist nicht zulässig, weil es jedem Mitglied selbst überlassen bleiben muss, ob es diesen Weg der Kommunikation zulassen möchte oder nicht.

Allgemein ist bei der Frage, welche Mitgliedsdaten für die Vereinsarbeit erforderlich sind, immer der Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit (§ 3a Satz 1 BDSG) zu beachten.

Nach dieser Vorschrift ist die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten und die Auswahl und Gestaltung von Datenverarbeitungssystemen an dem Ziel auszurichten, so wenig personenbezogene Daten wie möglich zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.

Auch ist zu prüfen, ob es sich bei den anzugebenden Daten um sensible Daten im Sinne des § 3 Abs. 9 BDSG handeln könnte, die besonderen Anforderungen unterliegen.

Verarbeitung der Mitgliedsdaten allgemein Die Verwaltung der Mitgliedsdaten durch den Verein ist eine Datenverarbeitung im Sinne des § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BDSG. Diese Vorschrift erlaubt eine Datenverarbeitung zur Wahrnehmung des Geschäftszwecks. Sind also z. B. Mitgliedsausweise zu erstellen oder müssen Mitgliedsbeiträge beigetrieben werden, können die Mitglieder erwarten, dass ihre beim Beitritt erhobenen Daten vom Verein verwendet werden.

Einer Einwilligungserklärung im Sinne des § 4a BDSG bedarf es dafür nicht.

Diese Einwilligungserklärung wird voraus gesetzt bei langjährigen Mitgliedschaften, da bisher auch die Datenschutzbestimmung im Rahmen der Vereinszugehörigkeit einzuhalten waren. Auf eine zusätzliche schriftliche Einholung bisheriger Einwilligungserklärungen erfolgt nicht.

Im Rahmen der Einladung zur jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung werden die Vereinsmitglieder auf die aktuellen Richtlinien informiert.

Auf der Beitrittserklärung wird ein Hinweis für neue Mitglieder aufgenommen, der auf eine schriftliche Einwilligung hinweist.  

Die Vereinssatzung wird in der nächsten Jahreshauptversammlung beraten und aktualisiert.

 

Kontaktdaten des Verantwortlichen/Datenschutzverantwortung des Vereinsvorstandes

Der Vereinsvorstand, der den Verein nach außen vertritt (§ 26 Abs. 1 Satz 2 Bürgerliches Gesetzbuch, BGB), nimmt für den Verein in Bezug auf die Verwaltung der Mitgliedsdaten die Aufgaben der verantwortlichen Stelle (§ 3 Abs. 7 BDSG) wahr.

Bei ihm liegt die Datenschutzverantwortung.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:  

Kreisverband Dillenburg für Obstbau-, Garten- und Landschaftspflege e.V.
Arthur Weber

Königsberger Str. 18

35713 Eschenburg

Tel. 02774 6919

Email: weber-arthur@t-online.de

 

Gesetzliche Legitimation

Bei der Mitgliedschaft in einem Verein handelt es sich um ein rechtsgeschäftsähnliches Schuldverhältnis im Sinne des § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BDSG2, dessen Rahmen und Inhalt im Wesentlichen durch die Vereinssatzung vorgegeben wird.

Dieses sieht vor, dass das Erheben, Speichern, Verändern oder Übermitteln personenbezogener Daten

oder ihre Nutzung als Mittel für die Erfüllung eigener Geschäftszwecke zulässig ist, wenn es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses erforderlich ist.

 

Regelungen in Vereinssatzungen dürfen nicht im Widerspruch zu den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen des BDSG stehen.

 

Aus dem Mitgliedsverhältnis folgt, dass ein Verein bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung seiner Mitglieder angemessen zu berücksichtigen hat, das heißt, dass er mit den Daten seiner Mitglieder sorgfältig umzugehen und diese grundsätzlich nur im Rahmen des Geschäftszwecks des Verbandes zu verwenden hat.

 

Empfänger der Daten

Wir verwalten und speichern die Daten für unsere Vereinszwecke im Rahmen der Mitgliedschaft oder als Teilnehmer einer Veranstaltung/workshop unseres Vereins.

Speicherfristen

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben. Im Fall vereinsinternen Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Weitergabe an Dritte

Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der Mitgliederverwaltung ohne personenbezogen Daten (z. B. bei Ehrungen: Namen, Vornamen und Vereinszugehörigkeit).

Den Spenderinteressen könnte allerdings datenschutzkonform schon dadurch Rechnung getragen werden, wenn nur die Anzahl der Spendenden und die Gesamtsumme der eingegangenen Spenden mitgeteilt werden.

 

Recht auf Auskunft und/oder die Löschung der Daten

Auskunftsanspruch

Betroffene (Mitglieder und ehemalige Mitglieder) können vom Verein Auskunft verlangen über die zu ihrer Person gespeicherten Daten einschließlich deren Herkunft, den Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung (§34 Abs. 1 BDSG).

 

Diese Auskunft ist unentgeltlich und auf Verlangen in Textform zu erteilen (§ 34 Abs. 6, Abs. 8 Satz 1 BDSG).

 

Berichtigungsanspruch

Personenbezogene Daten, die unrichtig sind, sind zu berichtigen (§ 35 Abs. 1 Satz 1 BDSG).

 

Löschungs- und Sperrungsanspruch

Ein Löschungsanspruch der Betroffenen kann in verschiedenen Fällen bestehen (§ 35 Abs. 2 BDSG). Bei einem Austritt aus dem Verein gilt: Nach Beendigung einer Mitgliedschaft darf ein Verein die personenbezogenen Daten eines Mitglieds nicht mehr weiterverarbeiten. Bei Beendigung der Mitgliedschaft entfällt regelmäßig der Grund für eine weitere Speicherung der zur Person des betreffenden Mitglieds gespeicherten Daten. Sobald die Daten für den Zweck der Speicherung nicht mehr erforderlich sind, sind sie zu löschen § 35 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 BDSG).

Solange die Mitgliedsdaten vom Verein – z. B. aus steuerrechtlichen Gründen – noch weiter vorgehalten werden müssen, sind sie nicht zu löschen, sondern zu sperren (§ 35 Abs. 3 Nr. 1 BDSG). Sie dürfen dann nicht mehr für andere Zwecke verwendet werden.

 

Angabe des Beschwerderechtes bei der Datenschutzaufsichtsbehörde

In der Datenschutzerklärung hat der Verantwortliche anzugeben, dass dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO zusteht.

Sie haben die Möglichkeit, sich an den Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zuwenden.
Die zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde (siehe unten) ist:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

www.datenschutz.hessen.de/

 

Cookies

Die Internetseiten des KOGL-Dill e.V. verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.
Durch den Einsatz von Cookies kann der KOGL-Dill e.V. den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.
Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite des KOGL-Dill e.V. erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Obst- und Gartenbauverein Eisemroth e.V. keine Rückschlüsse auf die betroffene Person.

Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite des KOGL-Dill e.V. enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Verein sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen